Wir engagiere uns für die Hospizarbeit

Hospiz drückt eine solidarisch-mitmenschliche Haltung Sterbenden und Angehörigen gegenüber aus, die Selbstbestimmung und Lebensqualität in den Mittelpunkt stellt. Unsere Haltung verwirklicht sich an jedem Ort, zuhause, im Pflegeheim, im Krankenhaus und im stationären Hospiz.

Im Mittelpunkt der Hospizarbeit stehen die Beratung und Begleitung sterbender und schwer­kranker Menschen sowie die Unter­stützung derAngehörigen in der Zeit der Krankheit, des Abschied­nehmens und der Trauer. Aufgabe der Hospizarbeit ist die Verbesserung oder der Erhalt der Lebensqualität, insbesondere durch geeignete Pflege, lindernde Medizin – das heißt kompetente Schmerztherapie – und menschliche Zuwendung. Stationäre und ambulante Einrichtungen, die sich der Hospiz- und Palliativarbeit, der Trauer, der Pflege, der Seelsorge, der psychologischen Begleitung, der Spiritualität oder der Kunst widmen, laden ein, sich den Themen Sterben, Tod und Trauer auf ganz unterschiedlichen Wegen zu nähern.

Du möchtest Dich auch engaieren?
Wir freuen uns auf Dich: www.welthospiztag-stralsund.de

„Hospiz drückt eine solidarisch-mitmenschliche Haltung Sterbenden und Angehörigen gegenüber aus, die Selbstbestimmung und Lebensqualität in den Mittelpunkt stellt. Unsere Haltung verwirklicht sich an jedem Ort: Im Pflegeheim, im stationären Hospiz, im Krankenhaus und zuhause. Denn am Ende zählt der Mensch.“

Vorsitzende Hospitzverein Stralsund, info@hospizverein-stralsund.de

bisherige Vorträge/ Themen

  1. “Wenn ich an Hospiz denke…” Geschichte, Entwicklung & Aussicht von Hospizarbeit. Referentinnen: Christina Henneske (Koordinationsbüro Palliativambulanz Stralsund) und Sylke Engelhardt (Lebenszeit e.V.)
  2. “Selbstbestimmt Leben – Selbstbestimmt Sterben” mit anschließender Podiumsdiskussion Referenten: Prof. Dr. Roland Rosenstock (Uni Greifswald), Dr. Mathias Henneske (Palliativmediziner Stralsund) und Pfarrer Sommer
  3. “Nimm Abschied und Gesunde” Bestattungs- und Friedhofskultur im Wandel; Trauerarbeit, Referentin: Eva Schubert (Leiterin des städt- Zentralfriedhofes Stralsund), Ausstellung durch regionale Bestattungshäuser
  4. “Gut vorgesorgt durch Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht & Betreuung” Anke Novakov
  5. Filmvorstellung „utbüxen kann keener“ www.utbuexen.com
  6. Martin Kreuels, www.fotografie-keuels.de, autobigrafischen Lesung „17 Jahre wir – Heike ist gegangen“
  7. Film “Bilder die Bleiben” Reflektion und Nachbetrachtung mit Frau Katharina Gruber, www.lebenskuenstlerinnen.de
  8. Begleitung eines Angehörigen Gespräch und Diskussion mit Herrn Franz Müntefering
    Begleitung und Pflege eines Nahestehenden im Spannungsfeld von Häuslichkeit, stationären Angeboten, Hospiz, Therapie und Medizin mit Herrn Franz Müntefering und Frau Katharina Gruber, Pfarrer Dietmar Prophet, ChA Dr. med. Thomas Wolff und weitere.
  9. www.wuenschewagen.com
  10. “Wandel der Hospiz- und Palliativversorgung in Stralsund“ Das Netzwerk zur Versorgung Schwerstkranker, Sterbender und ihrer Angehörigen stellt sich vor.
  11. Fotoausstellung camera obscura mit Volkmar Herre
  12. christliche Buchhandlung, Bestattungsinstitute: Melahn und Kallwaß, Hospiz- und Palliativdienste
  13. Frau Wanitschke, Trauercafé Caritas, Projekt Sternenkinder
  14. Voller Leben/Meine letzte Liste mit Myriam von M.
  15. Malerin Ute Rückert aus Samtens, emotionalisiert Urnen und Särge für Gedanken die Ihnen am Herzen liegen